MTA: was ist es, was kann es?

MTA: was ist es, was kann es?

Möglicherweise habt ihr von dem beendeten Projekt "GTA SA", einem GTA V Multiplayer mit vielen neuen Möglichkeiten gehört. Das Gleiche gab es schon viel früher, viel kleiner. Der Name war MTA - Multi Theft Auto

Hierbei handelt es sich um eine Multiplayer Mod des mittlerweile veralteten GTA San Andreas. Doch noch immer spielen es tausende von Menschen auf der ganzen Welt. Warum? Das versuche ich im folgenden zu beantworten.

Das Grundspiel

GTA San Andreas war zum Release ein fortschrittliches und zukunftsweisendes Spiel. Die Spielwelt diente als Vorlage für den neuesten Teil, die Story und das Charakterdesign wird noch immer hoch gepriesen. Nur eines fehlte dem Spiel - der Multiplayer. Dieser wurde durch eine recht spät erschienene Mod auch möglich, durch die das Spiel für alle Genrebegeisterten perfektioniert wurde.

Die Server

Es handelt sich ausschliesslich um private Server, und wie bei jedem Spiel was auf private Server ausgelegt ist kommt es ganz auf den Server und das Serverteam an, was das Spielerlebnis umfasst und wie gut es ist.
Ich habe in einigen hundert Spielstunden verschiedenste Spielmodi gesehen und ausprobiert. Die Größten werde ich folgend erklären.

Fun

Die größten Server in der Serverliste. Egal ob racing, crash derby oder sonstige erdenkliche Spielereien mit den Fahrzeugen des Spiels, sie alle sind hier zu finden.
Länger andauernde Spielmodis wie DayZ oder Zombie Survival sind teilweise auch auf Funservern zu finden, meist sind sie aber kleinere, externe Server.

Freeroam

Hier hat man die Möglichkeiten, das Spiel im Multiplayer zu erkunden. Per Modmenü kann sich der User jedes Boden-, Luft- oder Wassergefährt und nahezu jede Waffe erschaffen und modden. Auch Skills und Skins kann man frei verändern. Wie man sieht sind die Möglichkeiten nahezu grenzenlos, trotzdem läuft es meist auf ein Massen-deathmatch hinaus.

Reallife

Ein vor allem in Deutschland beliebter Spielmodus handelt von dem alltäglichen Leben in San Andreas. Man schlüpft in die Rolle eines Gangmitglieds, Polizisten, Zivilisten, ... und je nach Rolle kommt man verschiedenen Aufgaben wie Drogen anbauen, Drogen finden und konfeszieren oder auf (ill-)legalem Wege Geld verdienen nach. Es ist vergleichbar mit dem weitaus bekannterem Spielmodus "Altis Life" von dem Spiel "Arma 3", jedoch wird ein größerer Fokus auf das Handeln und die Benutzung von Waffen gelegt, weswegen auch deutlich mehr Beschwerden wegen "Non RP-Handlungen" in den Foren der Server eingehen.

Das Modding

Ja, MTA ist eine Mod. Trotzdem kann man diese zusätzlich noch modden. Und das ist auch sehr gut, denn ohne diese Funktion wäre die Mod für einige Spieler weniger interessant. Gerade die Grafikmods werden noch immer weiterentwickelt und sehen sehr schön aus. So kann man von Staubpartikeln über Skins bis Fahrzeugmodellen alles verschönern und verändern. Und da das Spiel mittlerweile einige Jahre auf dem Buckel hat und deswegen die Rohfassung nicht mehr ganz so fortschrittlich wie zu Release ist, ist das auch bitter nötig.

Updates

Als Multiplayertitel ist es wichtig, dass immer wieder Updates erscheinen. Meist fixxen sie nur kleinere Bugs oder eröffnen den Scriptern der Server mehr Möglichkeiten, ab und zu wird jedoch auch für den Spieler eine Änderung vorgenommen. So wurde von Version 1.3 auf 1.4 die Funktion entfernt, durch das spammen der Sprinttaste schneller zu rennen als wenn man sie normal drückt.
Dies hat zur Folge, dass das Spiel nach jedem Update einen kurzzeitigen Schub der Spielerzahlen erfährt und nicht in der Senke verschwindet.