Der Traum

Der Traum

Kristen Stewart schreibt ein Buch, dieses nennt sich "Anna" und ist Katniss Everdeen für arme. Wake up! Also... ich wache auf.

Ich wache bei dir in der Wohnung auf, höre im Hintergrund Ausschnitte aus dem Podcast, in dem du erzählst, wie du unbedingt eine eigene Wohnung wolltest. Ich schlafe im Flur. Als ich aufstehe ist Signi, eine Freundin von uns ebenfalls wach. Ich schaue mich um. Letzten Abend habe ich noch nicht viel von der Wohnung sehen können, sie ist direkt am Wasser, aber... direkt. Vor dem Balkon ist direkt ein Fluss, vielleicht ist auch ein kleines Hausboot. Deine Freundin ist auch da, ich habe sie noch nie gesehen. Zuerst höre ich sie nur wie sie sich mit dir unterhält, dann treffe ich sie. Ihre Jeanshose ist kaputt, unter einem Bein der Jeanshose trägt sie zudem einen "Textil-Spieltunnel", der mit einem Kind eine Straße weiter verbunden ist.

Wir gehen in deinen Schlafzimmer. Es ist kreisrund, vielleicht auch achteckig. In der Mitte ein schwarzes Gestell, das eher an einen gepolsterten Notenständer erinnert. Es ist dein Bett. Drum herum sind ca 30 Kerzenständer, alle ohne Kerzen. Als ich herein komme stellst du noch einen weiteren dazu. Kurz dabei ist auch Eike, das ist ein alter Schulkamerad von uns, der in meiner Erinnerung als kleines Kind mal Kameramann bei Episode sechs war. Ich unterhalte mich mit dir, deiner Freundin und einem weiteren Typen, den ich zuvor nicht kannte, bei einer Couch im Schlafzimmer zwischen all den Kerzenleuchtern. Das Gespräch ist sehr unterhaltsam, später erzähle ich von meinem Traum über Kristen Stewart's Buch. Später gehen wir los, wohin? Keine Ahnung.

Im Prozess des losgehens weint und schreit noch das Kind am anderen Ende des Spiel-Tunnels, welche deine Freundin auf die Entfernung irgendwie tröstet. Wir sehen ein paar Straßen weiter eine große Absperrung, das auf Entfernung noch wie das typische Ackerland an der Baustelle aussah. Das Schild auf dem Absperrband sagt allerdings: "Achtung, hier wurde jemand entführt!" in spontan hingekritzelter Schrift. Ohne viel Hintergrundwissen gehen wir hin, denn jemand, der vorher nicht in unserer Gruppe dabei war, hat Infos zu diesem Fall. Also gehen wir hinter die Absperrung.

Hinter der Absperre komme ich nicht weiter, mein Band ist zu Ende. Es handelt sich dabei um eine Art App, die ähnlich wie "Pokémon Go" jeder benutzt, nur, dass sie einem ausschließlich Nachteile verschafft. Man hat dabei ein Band am Körper gebunden, dass man an einem Objekt, in meinem Fall einer Straßenlaterne, befestigt und nur so lange laufen kann wie das Band Länge hat. Für die Möglichkeit, in andere, entferntere Gebiete zu gehen, muss man einen "Band-Posten" finden und sein Seil mit dem dort befestigtem austauschen. Doch diesen fand ich nicht, kurz hinter der Absperrung war mein Band also zu Ende. Ein Polizist-Proll kommt auf mich zu und schaut mich an. Ich schaue ziemlich hilflos zum Band. Im Endeffekt rät mir der Polizist nach einem kurzen Gespräch, durch ein DLC mehr Bandlänge zu kaufen, was ich zuerst verneine, eine kurze Zeit später laufe ich dann doch irgendwie weiter.

Wie sich herausstellt ist es ein Priester oder ähnliches, der entführt wurde. Als Lösegeld wurde nur die betroffene Person unserer Gruppe aufgefordert vorbeizukommen. Auf dem Schauplatz treffen wir dann Claire Underwood, die verstritten mit ihrem Ehemann Frank zu einem Renngelände führt. Sie ist die Entführerin. Auf dem Renngelände sind ungefähr zehn identische Wagen, Geländewagen. Einer davon wird vom entführten Priester gefahren, die anderen von Fallout Sins.

Claire will mit diesem Rennen ein Zeichen setzen. Das Sins mittlerweile dem Menschen überlegen sind. Und auch dass der Priester -den sowohl Frank als auch der Typ aus unserer Gruppe (vielleicht ist es dieselbe Person?) kennt- wenn er das Rennen verliert stirbt. Also ruft der Typ aus unserer Gruppe jemanden an. Einen alten Busfahrer mit dem er sich erst kurz zuvor gestritten hat. Dies war ungefähr sein Wortlaut: "Hey ich weiß, du hasst mich und es passt gerade nicht. Ich bin in der "Euklid Galaxie" in einer sehr misslichen Lage und wollte dich ganz unverbindlich fragen ob du mir helfen willst einen Freund zu retten."

Dann wache ich auf, bin absolut verwirrt und schreibe das auf.

Related Article